• Website
  • Aktuelles
  • Veranstaltungen
  • Veranstaltungen aktuell

Veranstaltungen aktuell

06.09.2016

7. Patrioten-Jazz - "Open Air"

Ort: KNUST, Neuer Kamp 30
Zeit: 18:00 Uhr
Öffentliche Veranstaltung ohne Platzkarten. Eintritt frei.

Der siebte „Patrioten-Jazz“ findet zum 40. Jubiläum des KNUST (vormals Jazzhaus) zum ersten Mal als Open Air-Konzert auf dem legendären Lattenplatz gegenüber der U-Bahnstation Feldstraße statt. Als Betreiber des KNUST berichtet Karsten Schölermann über die Anfänge und Entwicklung des modernen Jazz in Hamburg und welche Zusammenhänge es zwischen der NDR-BigBand, Udo Lindenberg und der Fernsehserie Tatort gibt.

Musikalisch begleitet uns die Hamburger Big Band Jazzkombinat. Sie steht für innovative und kraftvolle Big Band Musik. Das von Felix Meyer und Robert Hedemann gegründete 17 köpfige Ensemble vereint und vernetzt die junge Jazzelite über Hamburg hinaus. Das Jazzkombinat spielt zeitgenössische Bigband Literatur von internationalen wie auch lokalen Komponisten und Arrangeuren (Bob Brookmeyer, Peter Herbolzheimer, Torsten Maaß oder Sebastian Hoffmann).

11.09.2016

Tag des offenen Denkmals

Führungen im Haus der Patriotischen Gesellschaft
11:00 Uhr (Joachim Reinig, Architekt, zu „Leuchten und Beleuchtung eines Denkmals“),
13:00 und 15:00 Uhr (Mitglieder des Arbeitskreises Denkmalschutz),
Treffpunkt: Foyer, Trostbrücke 6

Das Haus der Patriotischen Gesellschaftwurde 1844–47 auf dem Grundstück des beim Großen Brand 1842 gesprengten alten Rathauses im Stil der Neogotik errichtet (Th. Bülau). Es wurde 2012–16 saniert. Im Mittelpunkt standen die Neugestaltung des Erdgeschosses sowie konstruktive Sicherungen. U.a. wurde ein neogotisch überwölbtes Säulenzimmer freigelegt und die Fünfzigerjahre-Innenarchitektur von F.R. Ostermeyer restauriert. Die Eigenmittel wurden maßgeblich ergänzt durch Zuwendungsgeber und Förderer.

13.09.2016

Fachtag "Kinderrechte verwirklichen" und Podiumsdiskussion "Die Zeit ist reif - Kinderrechte ins Grundgesetz"

Kooperationsveranstaltung der Patriotischen Gesellschaft, National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention, Deutschen Liga für das Kind, Elbkinder - Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten gGmbH, Lindenstiftung für vorschulische Entwicklung und SOS-Kinderdorf e.V.

Fachtag "Kinderrechte verwirklichen - Kinderrechte im Alltag mit Kindern und Jugendlichen"
Ort: Haus der Patriotischen Gesellschaft
Zeit: 11:00 - 17:00 Uhr
Programm Fachtag

Podiumsdiskussion "Die Zeit ist reif - Kinderrechte ins Grundgesetz"
Ort: Haus der Patriotischen Gesellschaft / Reimarus-Saal
Zeit: 18:00 - 19:30 Uhr
Programm Podiusmdiskussion

Teilnahme nur nach Teilnahmezusage (die Platzzahl ist beschränkt). Für die Teilnahme am Fachtag wird ein Tagungsbeitrag von 30,00 Euro bzw. 15,00 Euro für Nichterwerbstätige erhoben. Die Teilnahme an der Podiumsdiskussion ist kostenfrei. Anmeldung bis zum 29. August 2016.

Hinweise zur Anmeldung und weitere Informationen sind abrufbar unter www.netzwerk-kinderrechte.de

Im Fokus der Diskussion und Redebeiträge steht der Kinderrechtsansatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Wie lässt sich dieser im Alltag besser verwirklichen?

Zielgruppe
Fachkräfte aus Kitas, Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Gesundheitswesen, Mitglieder der National Coalition und der Patriotischen Gesellschaft und Interessierte, Verantwortliche aus Politik und Verwaltung

Zielsetzung
Die Veranstaltung soll den Kinderrechtsansatz vermitteln. Sie richtet sich an Fachkräfte aus verschiedenen Feldern der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie an Akteure der Zivilgesellschaft.

13.10.2016

„Lasst die Kinder spielen“ – Lesung mit Klaus Pohl

Ort: Haus der Patriotischen Gesellschaft, Kirchhof-Saal
Zeit: 18:00 Uhr

Die Patriotische Gesellschaft von 1765, die Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie e.V. sowie die Hamburger Gesellschaft für soziale Psychiatrie e.V. laden ein zu einer Lesung des Dramatikers und Wiener Burgschauspielers Klaus Pohl. Der Autor liest aus seinem neuen Theaterstück „Lasst die Kinder spielen“.

Ein ungewöhnliches, kreatives Mädchen soll medikamentös an die Erwartungen der familiären, insbesondere schulischen Anforderungen angepasst werden. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit in New York.

Der Autor bezieht sich auch auf die Stellungnahme, die nach einem Expertenhearing in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für soziale Psychiatrie und der Patriotischen Gesellschaft 2013 entstanden ist und breit diskutiert wurde, Thema: „Eine Generation wird krankgeschrieben. Die Ausbreitung von ADHS“.

22.11.2016

Mitgliederversammlung

Ort: Haus der Patriotischen Gesellschaft, Reimarus-Saal
Zeit: 18:00 Uhr

Ordentliche Mitgliederversammlung der Patriotischen Gesellschaft (nur für Mitglieder)

Anmeldung Veranstaltung: