• Website
  • Über uns
  • Arbeitskreise und Projektgruppen
  • Projektgruppe "Salon"

Projektgruppe Salon

In unserem "Salon" kommen Mitglieder und Gäste zu einem ungezwungenen Austausch zusammen. Der Name erinnert an die „Salons“ der Aufklärung des 19. Jahrhunderts, die einen zugleich privaten wie gesellschaftlichen Treffpunkt für Diskussionen über das politische und gesellschaftliche Geschehen darstellten. "Salons" gehören zur Tradition der Patriotischen Gesellschaft. Wir setzten diese Tradition fort. Das Programm gestalten wir selbst – damit bewahren wir in unserer Gruppe Lebendigkeit und Vielfalt.

Unsere geselligen Gespräche über kulturelle und gesellschaftlich relevante Themen finden einmal pro Monat im Gesellschaftsraum statt. Schwerpunktthema des Jahres 2018/19 war die Frage, wie das Museum für Kunst und Gewerbe, das zu den historischen Gründungen der Patriotischen Gesellschaft gehört, die Herausforderungen der Gegenwart meistert. Bereichert und vertieft werden unsere Diskussionen durch geladene Gäste. So gab Sabine Schulze, die scheidende Direktorin des Museums im vergangenen Jahr darüber Auskunft, wie das MKG mit der Provenienzforschung und Fragen der Restitution von Raubkunst umgeht und wie sich mit innovativen Konzepten, produktionskritischen Ausstellungen und Präsentationen von Jugendkultur neue Besuchergruppen anlocken lassen. Ein weiterer Gast war der Historiker Volker Weiß, der aus seinem Sachbuch "Die autoritäre Revolte" las und das Erstarken der neurechten Bewegung erläuterte.

Mit unseren öffentlichen Aktivitäten begeben wir uns hinaus in die Stadt, an Orte, die alte und neue hamburgische Traditionen widerspiegeln oder begründen. Eingeläutet wird das Jahr jeweils im Januar mit unserer musikalischen Veranstaltung, dem Patrioten-Jazz, der im letzten Jahr in der Halle 424 des Oberhafenquartiers und zu Beginn des Jahres 2019 im Stage Club seinen Auftritt hatte.

Alle drei Monate finden auf dem Kunst- und Mediencampus Finkenau unsere Patriotischen Salongespräche statt. Mitglieder unserer Gruppe empfangen dort unter Mitwirkung eines kleinen Publikums ihre Gäste - Persönlichkeiten, die in ihrem Leben etwas bewegt haben und die wir als Patrioten verstehen. Die Gespräche werden live aus dem Tide-TV Studio gesendet und sind danach im Internet unter der Adresse
http://www.tidenet.de/tv/sendungen/patriotisches-salongespraech abrufbar. Zu Gast waren in letzter Zeit der Journalist und Erziehungswissenschaftler Reinhard Kahl, der Rechtsanwalt und Politiker der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Christian Ströbele, die Hamburgerin Sabine Brahms, die seit über 30 Jahren ehrenamtlich tätig ist, und Holger Cassens, der sich mit der Mara und Holger Cassens-Stiftung auf vielerlei Art für das Gemeinwohl einsetzt und sich um die Stadt Hamburg und ihre Bürger verdient gemacht hat.

Gäste sind bei allen unseren Veranstaltungen herzlich willkommen!

Kontakt

Veronika Klosa

Sprecherin der Projektgruppe

info@patriotische-gesellschaft.de

Termine

Die Projektgruppe trifft sich monatlich am 2. Dienstag um 18:30 Uhr.